Herzlich Willkommen im Kramuckel Waldkindergarten

Kindergarten – aber natürlich!
Ein Kindergarten ohne Dach, ohne Wände, ohne Zaun.
Ein Kindergarten mit der Freiheit, sich draußen selbständig bewegen zu können.

Servus, schön dass Du da bist.
Wir freuen uns über Deinen Besuch auf unserer Internetseite.

Hier findest Du alle wichtigen Informationen, um Dich über unsere Arbeit zu informieren.
Viel Spaß beim Umschauen!

Aktuelles aus dem Kramuckelwald:
Stabübergabe im Kramuckel Waldkindergarten
Regine Wallner hört auf

Pressemeldung
Garmisch-Partenkirchen, 5. März 2021

Stabübergabe im Kramuckel Waldkindergarten: Regine Wallner (links) übergibt die Leitung des Kindergartens an Barbara Weikert (rechts). Mit im Bild der Sohn Jonas von Barbara Weikert.
Foto: Ivo Kalvelage

Nach über 15 Jahren ehrenamtlicher Arbeit hat die Gründerin des Waldkindergartens Kramuckel Regine Wallner ihr Vorstandsamt niedergelegt. Barbara Weikert ist nun erste Vorsitzende der Elterninitiative Kramuckel e.V.

Gegründet im Mai 2005 von sieben Müttern/Vätern/Familien, die für Ihre Kinder einen Kindergarten mit einem Konzept abseits der Regeleinrichtungen suchten, hat sich der Waldkindergarten über die Jahre in Garmisch etabliert. Als Gründungsmitglied war Regine Wallner von Anfang an in der Vorstandschaft des Kindergartens aktiv und hatte über viele Jahre das Amt der 1. Vorsitzenden inne.

Im Herbst 2020 hat sich Regine Wallner dann entschieden das Amt niederzulegen. “Natürlich ist es sehr schade, dass Regine nicht mehr weitermachen möchte,“ sagt Susanne Wimmer, 2. Vorsitzende der Elterninitiative. „Aber nach so langer Zeit als 1. Vorsitzende ist es mehr als verständlich, dass die Luft irgendwann raus ist und Regine ihre Freizeit mit anderen Dingen verbringen möchte. Wir sind sehr glücklich mit Barbara Weikert eine sehr engagierte Nachfolgerin für das Amt gefunden zu haben“.

Barbara Weikert, neue 1. Vorsitzende: „Wir wollen uns sehr herzlich bei Regine für ihr jahrelanges, großes Engagement für den Waldkindergarten bedanken. Ohne sie wäre der Kindergarten nicht so etabliert wie er heute ist. Ich freue mich in Ihre Fußstapfen zu treten und den Kindergarten weiterführen zu dürfen“.

Gerade in der aktuellen Situation steht das neu zusammengesetzte Vorstandsteam jeden Tag vor neuen Herausforderungen. Aber nicht nur der laufende Betrieb soll gesichert werden, sondern der Kindergarten soll auch für die Zukunftfit gemacht werden. Eine Vision der Vorstandschaft des Trägervereins des Waldkindergartens ist es, die Öffnungszeiten zu verlängern, um so für noch mehr Eltern interessant zu sein. Langfristig denkt man auch über eine Mittagsbetreuung für Schulkinder nach. Denn gerade nach einem Vormittag konzentrierten Arbeitens im Sitzen kann die Zeit im Wald eine willkommene und gesunde Abwechslung sein. Nur weil die Kinder dem Kindergartenalter entwachsen sind, heißt das noch lange nicht, dass es auch mit dem Aufenthalt im Wald vorbei sein muss.

Münchner Merkur, Garmisch-Partenkirchner Tagblatt, 11.03.2021